mobile Hundetrainerin und Verhaltensberaterin
für Menschen und Hunde

AGB

Die vorliegenden AGB gelten für die Vertragsbeziehung zwischen Julia Gollwitzer (im Folgenden: "Trainer*in/Berater*in") und Leistungsbezieher*in (im Folgenden: "Leistungsbezieher*in"), die das Angebot von "Julia Gollwitzer - mobile Hundetrainerin und Verhaltensberaterin für Menschen und Hunde" wahrnehmen.

§ 1 Vertragsinhalt
Bei dem Vertrag der zwischen "Trainer*in/Berater*in" und  "Leistungsbezieher*in" geschlossen wird, handelt es sich um einen Dienstleistungsvertrag. Hier liegt der Fokus darin, der "Leistungsbezieher*in" bestimmte Inhalte zu vermitteln. Der "Leistungsbezieher*in" erhält von "Trainer*in/Berater*in" lediglich Handlungs­möglichkeiten. "Trainer*in/Berater*in" schuldet keinen Erfolg oder das Erreichen bestimmter Ziele, sofern diese nicht ausdrücklich zugesichert sind, da der Erfolg von mehreren Faktoren maßgeblich und teilweise bedingt beeinflußbar ist. Die Entscheidung, ob der "Leistungsbezieher*in" seinen Hund bei Trainingseinheiten während der Einzelstunde, Workshops oder Seminare unangeleint durchführt, liegen in der Verantwortung der "Leistungsbezieher*in" und erfolgen auf eigenes Risiko. Der Unterricht findet bei der "Leistungsbezieher*in" statt, sofern nicht ein anderer Ort vereinbart ist.

§ 2 Anmeldung
1. Einzelstunden werden von „"Trainer*in/Berater*in“ dem "Leistungsbezieher*in" zu einem vereinbarten Termin angeboten. Die verbindliche Anmeldung erfolgt durch Terminvereinbarung zwischen "Trainer*in/Berater*in" und "Leistungsbezieher*in". Die Terminvereinbarung kann mündlich, schriftlich über WhatsApp Business, E-Mail, oder dem Kontaktformular erfolgen.
2. Geschlossene Workshops oder Seminare
Teilweise bietet die "Trainer*in/Berater*in" Workshops oder Seminare zu bestimmten Themen an. Ort, Thema und Zeit­punkt solcher Workshops oder Seminare werden auf der Webseite von „Julia Gollwitzer - mobile Hundetrainerin und Verhaltensberaterin für Menschen und Hunde“ einzusehen sein. Die Anmeldung für solche Workshops oder Seminare sind verbindlich für die "Leistungsbezieher*in". Ein Vertragsabschluss kommt mit der Anmeldebestätigung von "Trainer*in/Berater*in" zustande. Die "Leistungsbezieher*in" ist nach schriftlicher Anmeldebestätigung zur Zahlung des Vorschusses verpflichtet. Die Zahlung muss innerhalb 7 Tage nach Anmeldebestätigung bei der "Trainer*in/Berater*in" eingegangen sein, da sonst die Anmeldung der "Leistungsbezieher*in" erlischt und eine Teilnahme dadurch nicht mehr möglich ist.

§ 3 Preise und Zahlungsmöglichkeiten 
1. Die aktuellen Preise sind den Angaben auf der Webseite juliagollwitzer.de unter der Kategorien "Preise" zu entnehmen oder werden auf Anfrage telefonisch, per WhatsApp Business oder per E-Mail mitgeteilt. Die angegebenen Preise verstehen sich in Euro. Die vollständige Zahlung erfolgt nach Wunsch der "Leistungsbezieher*in" am Ende der jeweiligen Einzelstunde in bar oder auf Rechnung. Hinweis: Ohne ausgewiesene Mehrwertsteuer, da Kleinunternehmerregelung nach §19 (1) UStG. Ratenzahlungen sind nicht möglich.

§ 4 Rücktritt vom Vertrag durch die "Leistungsbezieher*in"
Terminabsagen oder -verschiebungen für Trainings- oder Beratungstermine müssen mindestens 24 Stunden vor dem Termin schriftlich per WhatsApp Business oder E-Mail erfolgen. Sollte die "Trainer*in/Berater*in" die "Leistungsbezieher*in" nicht an dem ausgemacht Ort antreffen, werden die Kosten der gebuchten Leistung in voller Höhe in Rechnung gestellt, dies gilt auch für Workshops und Seminare.

§ 5 Rücktritt vom Vertrag / Terminverschiebung durch „Trainer*in/Berater*in“
1. Die „Trainer*in/Berater*in“ teilt dem Kunden eine Terminabsage / -verschiebung unverzüglich, spätestens jedoch 24 Stunden vor Leistungserbringung mit. Die "Trainer*in/Berater*in" wird sich darum kümmern, anstelle einer Absage einen Ersatztermin einzuräumen.
2. Die "Leistungsbezieher*in" ist berechtigt nach Absage durch die "Trainer*in/Berater*in" vom Vertrag zurückzutreten.
3. Die "Trainer*in/Berater*in" kann bei folgenden Punkten mit sofortiger Wirkung vom Vertrag zurücktreten. 

  • wenn sich die "Leistungsbezieher*in" im Zahlungsrückstand befindet
  • die "Leistungsbezieher*in" sich Tierschutzwidrig verhält
  • die "Leistungsbezieher*in" während Workshops oder Seminare den Arbeitsablauf oder andere Teilnehmer stört
  • die "Leistungsbezieher*in" wichtige Anweisungen oder Schutzmaßnahmen der "Trainer*in/Berater*in" nicht einhält

§ 6 Rückerstattung von Zahlungen
Sollte die "Leistungsbezieher*in" der "Trainer*in/Berater*in" versehentlich zu viel bezahlt haben, wird die "Trainer*in/Berater*in" die Überzahlung unverzüglich zurück bezahlen. Die Erstattung erfolgt nach Wunsch der "Leistungsbezieher*in" über ein von ihm genanntes Konto oder per Barzahlung vor Ort.

§ 7 Haftung
1. Die "Trainer*in/Berater*in" haftet bei eigenem Handeln nicht für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten oder Garantien betreffen oder zu Schäden aus der Verlet­zung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Menschen geführt haben oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz zugrunde liegen.
2. Sofern die "Trainer*in/Berater*in" auch für leichte Fahrlässigkeit haftet, ist die Haftung der Höhe nach auf vertragstypi­sche, vorhersehbare Schäden begrenzt.
3. Soweit die Haftung von „Trainer*in/Berater*in“ ausgeschlossen oder begrenzt ist, gilt das auch für die Haf­tung von ge­setzlichen Vertretern und Erfüllungsgehilfen von „Trainer*in/Berater*in“.
4. Die "Leistungsbezieher*in" haftet uneingeschränkt für jegliche Schäden, die sein Hund verursacht, nach Maßgabe der gesetzlichen Haftungsregelungen. 
5. Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren ist die Teilnahme an Workshops und Seminaren sowie Einzelstunden nur in Begleitung und unter Aufsicht mindestens eines Elternteils gestattet und erfolgt auf eigenes Risiko der Eltern.

§ 8 Sonstige Pflichten der "Leistungsbezieher*in"
Die "Leistungsbezieher*in" versichert der "Trainer*in/Berater*in" bei Vertragsabschluss selbstständig, dass die zugehörigen Hunde regelmäßig entwurmt, ungezieferfrei, in den behördlichen Fristen gemeldet und ausreichend Haftpflichtversichert ist. Die "Trainer*in/Berater*in" wird darüber informiert, wenn ein Hund krank und/oder läufig ist.
Auf Verlangen der "Trainer*in/Berater*in" hat die "Leistungsbezieher*in" den aktuellen Impfpass, behördliche Anmeldung und die Police der Haftpflichtversicherung vorzulegen.
Jede "Leistungsbezieher*in" ist verpflichtet, die "Trainer*in/Berater*in" vor Beginn der gebuchten Leistung über Aggressions- und Angstverhalten des Hundes aufzuklären. Die "Trainer*in/Berater*in" entscheidet daraufhin über das weitere Vorgehen oder über die weitere Teilnahme sowie Maßnahmen.
Eine unbegrenzte Anzahl von "Leistungsbezieher*innen" gibt es bei den Einzelstunden nicht und ist daher begrenzt. Die Vergabe der Einzelstunden wird daher sowohl nach dem Eingang der Anfrage der Leistung als auch nach Dringlichkeit des individuellen Falls ausgewählt.

§ 9 Urheberrecht
Der Inhalt und die Gestaltung jeglicher der "Leistungsbezieher*in" von „Trainer*in/Berater*in“ ausgehändigten Unterlagen und Dokumente unterliegen dem urheberrechtlichen Schutz. Julia Gollwitzer - mobile Hundetrainerin und Verhaltensberaterin für Menschen und Hunde behält sich alle Schutzrechte (einschließlich Markenschutz) ausdrücklich vor. Die "Leistungsbezieher*in" darf sie nur für private Zwecke nutzen und im Rahmen der Privatkopieschranke vervielfältigen. Jede Art der kommerziellen Nutzung oder Verwertung, insbesondere die Vervielfältigung, Verbreitung, Verleih, Vermietung, bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung von „Trainer*in/Berater*in“.

Das Urheberrecht an den von der "Trainer*in/Berater*in" ausgehändigten Unterlagen und Dokumentationen, liegt ausschließlich bei der "Trainer*in/Berater*in". Eine Weitergabe an Dritte, Veröffentlichung oder jede Art der öffentlichen Verwendung benötigt die ausdrückliche, schriftliche Genehmigung der "Trainer*in/Berater*in".

§ 10 Bild- , Ton- und Videoaufnahmen
"Julia Gollwitzer - mobile Hundetrainerin und Verhaltensberaterin für Menschen und Hunde" behält sich vor, Einzelstunden und Veranstaltungen auf Bild und Video festzuhalten. Mit der Veröffentlichung und Verwendung dieser Bilder und Videos erklärt sich die "Leistungsbezieher*in" grundsätzlich einverstanden. Die "Leistungsbezieher*in" kann jederzeit einen schriftlichen Widerspruch einlegen. Private Ton-, Bild- und Videoaufzeichnungen sind nur nach Absprache mit der "Trainer*in/Berater*in" erlaubt. Die Veröffentlichung von diesen privaten Bild- und Videodateien seitens der "Leistungsbezieher*in" schriftlichen Genehmigung durch die "Trainer*in/Berater*in".

§ 11 Vertragssprache
Sowohl die Vertragssprache als auch die Einzelstunden und Veranstaltungen finden ausschließlich in der deutschen Sprache statt.

§ 12 Sonstiges
Die AGB gelten als wirksam, sobald diese auf der Homepage veröffentlicht werden. Bei Veröffentlichung neuer AGB verlieren die alten ihre Gültigkeit. Die "Leistungsbezieher*in" ist verpflichtet, sich selbstständig über die aktuell geltenden AGB zu informieren.


Nürnberg, der 01.05.2024
Julia Gollwitzer

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram